top of page

Glaubst Du an den Weihnachtsmann, Ingo Pagan?


Lieber Ingo, da verschreibt sich ein Junge beim Wunschzettel-Adressieren und Du machst daraus ein dreiteiliges Überraschungspaket mit Ausflügen in die Fabelwelten und Mythologien der halben Welt. Wie kamst Du denn darauf?


Gute Frage! Ich hatte schon immer Spaß an Schüttelreimen. Und am Fabulieren. Besonders in Bezug auf die Frage: "Was wäre, wenn ...?" Und wenn man einmal angefangen hat, entwickeln die Geschichten schnell ein Eigenleben. Außerdem haben mich Mythen und Legenden schon immer fasziniert. Der natürliche Forschergeist tut ein Übriges auf der Suche nach möglichen Hintergründen und Zusammenhängen, selbst - oder besonders - dann, wenn diese vollkommen aberwitzig erscheinen. Aber witzig darf es dabei auch zugehen ;-)

Was reizt Dich so an der Fantasy, welche erzählerischen Möglichkeiten eröffnet sie Dir?


Fantasy - das sagt schon das Wort - bietet der Phantasie größtmöglichen Raum, sich zu entfalten. Befreit von den Zwängen der Realität ist alles möglich, kein Gedankenspiel verboten - auch wenn die Plausibilität nichtsdestotrotz gewahrt und ein Autor sich der Wirkung auf die Leserschaft stets bewusst bleiben sollte.


Für wen ist dieses Buch das richtige Geschenk zur Weihnacht?


Für alle, die Spaß an unkonventionellen Ideen haben und keinen zu strengen Blick auf religiöse Symbole. Besonders auch für diejenigen, die bei amüsanter Unterhaltung gerne ganz nebenbei mit dem einen oder anderen ernsthaften Gedanken in Kontakt kommen mögen, wovon sie bisher nicht wussten oder worüber sie bisher nie nachgedacht haben. Und außerdem für alle, die daran Gefallen finden, sogar apokalyptischen Szenarien mit einem Funken Hoffnung und gelegentlich auch einem Schmunzeln zu begegnen, weil der Kern der Weihnachtsbotschaft letzten Endes "Frieden" ist und Humor es erleichtert, dieses selbst in angespannter Lage zu erkennen. Bekommen wir dieses Jahr denn Schnee am Heiligen Abend?


Dazu wage ich keine Prognose. Vielleicht, wenn sich in Erfahrung bringen ließe, wo ein gewisser Gottfried die Feiertage zu verbringen beabsichtigt ... Zur Autorenseite

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page