Sabine

Moseler-Worm

geb. 1958in Essen, † 2020. Dass Sabine Moseler-Worm das Erscheinen dieses Buches, an dem sie gemeinsam
mit ihrem Mann Reiner Worm seit etlichen Monaten gearbeitet hatte, nicht mehr erleben durfte, hat uns alle tief erschüttert. Hunderte von Beileidsbekundungen haben
zum Ausdruck gebracht, in welchem Maße sie durch ihr journalistisches Arbeiten und ihr soziales Engagement zu einer Art „Seele des Dorfs“ geworden war. Ihre besondere
Gabe, die Menschen und Geschehnisse in Kettwig schreibend zu begleiten, neugierig, aufmerksam und gänzlich uneitel, findet in den Gesprächen über Kindheiten
in Kettwig eine berührende Manifestation.

 

Bücher

"Kettwig war für uns die Welt"
Kindheit in Kettwig in den 1920er bis 1950er Jahren

"Immer wieder hörte ich von den älteren Kettwigern - abseits von den eigentlichen, aktuellen Themen - wie sie ihre Kindheit verbracht hatten. Im Krieg. Nach dem Krieg. Spannende Geschichten, traurige und anrührende, fröhliche und Mut machende. Auf jeden Fall Geschichten, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen.
Deshalb habe ich sie eingesammelt. Zugehört und aufgeschrieben, nachgefragt - und immer wieder gestaunt und viel gelernt über einen Stadtteil, den ich eigentlich zu kennen glaubte." Sabine Moseler-Worm
Ein besonderer Dank gebührt Helmut Wißler, der nicht nur selbst als Gesprächspartner zur Verfügung stand, sondern auch großartige Fotos aus seinem Archiv, insbesondere von Jürgen Wagener, zur Verfügung gestellt hat.
Die Portraitfotos erstellte Sabines Mann Reiner Worm.

84 Seiten, durchgehend bebildert

Preis: 12,80 €

ISBN 978-3-943322-187

Erhältlich im örtlichen Buchhandel und direkt beim Verlag

Hummelshain Verlag

(02054) 938 54 17

© 2020 Hummelshain Verlag