Steffen

Hunder

SteffenHunder.jpg
Steffen Hunder wurde 1957 in Waldheim/Sachsen geboren. Von 1985 - 2021 war er evangelischer Pfarrer an der Kreuzeskirche in Essen. Neben dem Pfarrberuf ist Steffen Hunder als Schriftsteller - Krimis und Lyrik - tätig und versucht, mit bildender Kunst eine Brücke zwischen den Kulturen und Religionen zu schlagen. 1999 Debüt als Krimiautor mit "Das Ritual des 11. Gebotes" (Diva-Verlag, Kassel). Seit dem Jahr 2000 Mitglied im SYNDIKAT, dem Schriftstellerverband der deutschen Krimiautoren/innen. Mitwirkung an Lyrik-Anthologien und Theologischen Meditationsbüchern.

Bücher

Mord_am_heiligen_Ort.jpg
Presse & Rezensionen zum Buch:

Mord am heiligen Ort

Kevelaer. Als die 19-jährige Yvonne ihre Sorgen über das seltsame Verhalten ihres Freunds der 72-jährigen Mitpilgerin Irmgard anvertraut, ahnt sie nicht, welches Unheil sie damit heraufbeschwört. Kurze Zeit später sitzt eine Leiche im Beichtstuhl der Wallfahrtskirche.

Fröndenberg. Eine Beerdigung führt zwei Kirchengemeinden zusammen. Doch die Tote im Sarg bleibt nicht die einzige Leiche ...

Winningen. Der Ritualmord eines Hexenkults hält die Polizei in Atem. In einem Großeinsatz sucht sie nach einem weiteren verschwundenen Mitglied des Hexenzirkels, dem möglichen nächsten Opfer.

Wormbach. Nach einem Mord ist die Soldatenbibel des Opfers unauffindbar. Welche Geheimnisse aus der Vergangenheit wurden darin niedergeschrieben, und wer geht für ihre Bewahrung über Leichen?

Diese Kurzkrimisammlung des Pfarrers und Schriftstellers Steffen Hunder enthält acht Krimis sowie zwei Predigttexte, die sich mit biblischen Mördern befassen.
 

Steffen Hunder

136 Seiten

Preis: 12,00 €

ISBN 978-3-943322-354

Erhältlich im Buchhandel und direkt beim Verlag