Steffen

Hunder

Steffen_Hunder.png
Steffen Hunder wurde 1957 in Waldheim/Sachsen geboren und wuchs in Erkrath bei Düsseldorf auf. Nach dem Abitur studierte er von 1976- 1982 an den Universitäten in Bonn und Göttingen evangelische Theologie und Geschichte.
Von 1982- 1984 war er Vikar an der St.Jacobi- Kirche in Göttingen. Von 1985 - 2021 war er evangelischer Pfarrer an der Kreuzeskirche in Essen. Hier unterstützte er die Umwandlung der Kreuzeskirche in eine Kulturkirche und bewirkte den Einbau der markanten Pop-Art-Kirchenfenster von James Rizzi, die weltweit Beachtung gefunden haben. Neben dem Pfarrberuf ist Steffen Hunder als Schriftsteller - Krimis und Lyrik - tätig und versucht, mit bildender Kunst eine Brücke zwischen den Kulturen und Religionen zu schlagen. 1999 Debüt als Krimiautor mit "Das Ritual des 11. Gebotes" im Diva-Verlag. Seit dem Jahr 2000 Mitglied im SYNDIKAT, dem Schriftstellerverband der deutschen KrimiautorInnen. Mitwirkung an Lyrik-Anthologien und Theologischen Meditationsbüchern. Im Jahr 2005 rief Steffen Hunder mit Lars Schafft die Essener Krimi- Couch ins Leben, die er seit 2021 mehrmals jährlich im Alten Bahnhof in Kettwig moderiert.

Bücher

Presse & Rezensionen zum Buch:
Mord_am_heiligen_Ort.jpg

Mord am heiligen Ort

Kevelaer. Als die 19-jährige Yvonne ihre Sorgen über das seltsame Verhalten ihres Freunds der 72-jährigen Mitpilgerin Irmgard anvertraut, ahnt sie nicht, welches Unheil sie damit heraufbeschwört. Kurze Zeit später sitzt eine Leiche im Beichtstuhl der Wallfahrtskirche.

Fröndenberg. Eine Beerdigung führt zwei Kirchengemeinden zusammen. Doch die Tote im Sarg bleibt nicht die einzige Leiche ...

Winningen. Der Ritualmord eines Hexenkults hält die Polizei in Atem. In einem Großeinsatz sucht sie nach einem weiteren verschwundenen Mitglied des Hexenzirkels, dem möglichen nächsten Opfer.

Wormbach. Nach einem Mord ist die Soldatenbibel des Opfers unauffindbar. Welche Geheimnisse aus der Vergangenheit wurden darin niedergeschrieben, und wer geht für ihre Bewahrung über Leichen?

Diese Kurzkrimisammlung des Pfarrers und Schriftstellers Steffen Hunder enthält acht Krimis sowie zwei Predigttexte, die sich mit biblischen Mördern befassen.
 

Steffen Hunder

136 Seiten

Preis: 12,00 €

ISBN 978-3-943322-354

Erhältlich im Buchhandel und direkt beim Verlag

Essener_Begegnungen_Hummelshain.jpg

Essener Begegnungen

Geliehene Zeit - Geschenkte Zuversicht

Ein Buch voller Begegnung: der Fotograf Wolfgang Kleber begegnet seiner Heimatstadt und ihren Menschen - in intensiven Momenten und überraschenden Perspektiven. Der Lyriker und Pfarrer Steffen Hunder reflektiert über Themen des Lebens und der Zeit - und seine Texte und die Fotos begegnen wiederum einander. Im Zusammenspiel der Genres entsteht ein vielschichtiges Essener Kaleidoskop.

Dieses Buch lädt ein, es immer wieder in die Hand zu nehmen, die vielen sensiblen Portraits Essener Menschen - darunter viele Künstler, aber auch Kinder, Alltagsmenschen, Liebende, Trauernde zu betrachten, den eigenen Erinnerungen an die gezeigten Orte nachzugehen, den Texten nachzusinnen - im Wissen, dass die Zeit, die wir in dieser Stadt, in diesem Leben verbringen, geliehen ist - und die Zuversicht, die wir uns bewahren, geschenkt.

"Es ist sicher ungewöhnlich, dass sich zwei Männer mit so unterschiedlichen Biografien und Lebenserfahrungen gemeinsam künstlerisch offenbaren und sich damit auch etwas trauen. Werden die Leser*innen und Betrachter*in-nen die Botschaften verstehen und schätzen können? Nimmt man sich genügend Zeit, wird man viele Themen entdecken, die diese Stadt bewegen? Themen aus dem Bereich Kunst, Natur, Technik, Freizeit, Stadt für Kinder, für Ältere, für Zugewanderte - das ganze Spektrum einer urbanen Lebenswirklichkeit mit ihren beglückenden wie bedrückenden Momenten, ihrer Geschichte und ihren Aussichten." (Muchtar Al Ghusain, Kulturdezernent der Stadt Essen, in seinem Vorwort).

Steffen Hunder, Wolfgang Kleber

152 Seiten, 17 x 24 cm,  Hardcover

Preis: 16,80 €

ISBN 978-3-943322-378

Erhältlich im Buchhandel und direkt beim Verlag