„…Rassisten? Ich sehe keine Rassisten“, sagt der Rassist.


Eigentlich wollte der Israeli Benjamin (Ben) Jonah, selbst im Krieg traumatisiert, seinen ermordeten Onkel nach Israel überführen. Kaum in Deutschland, lernt er den dubiosen Palästinenser Hassan Numan kennen, der ihn in die Unterwelten nicht nur der deutschen, sondern auch der israelischen und nicht zuletzt seiner persönlichen Historie entführt.
Er gelangt zu höchst eigenartigen Freunden mit denen er sich in eine abstruse, sich stetig steigernde hochpolitische emotional aufgeladene Achterbahn begibt, indem sukzessiv Widersprüche und Unzulänglichkeiten der deutschen Gesellschaft und Gegenwartspolitik aufgedeckt werden…

 

Mit Elementen aus den Genres wie Schelmen-, Historien-, Regional-, Liebes- und Entwicklungsroman baut die Geschichte ein Erzählnetz auf, das die gegenwärtige Situation nicht nur in Deutschland am Beispiel der Ruhrmetropole Essen in einem satirischen Rahmen abbildet.
 

Das zweite Buch von Frank Uwe Mattern beweist erneut das große Erzähltalent des Autors: temporeich, überraschend, satirisch, mit Witz und Weisheit spürt es der Frage nach, wie nah verwandt neoliberale und rechtspopulistische Attitüden häufig sind.

 

 

Mehr über Autor und Buch hier.

Zur BoD-Seite mit Leseprobe hier.

Welcome in Germany - Frank-Uwe Mattern

Artikelnummer: ISBN 978-3-943322-149
12,80 €Preis
  • Frank-Uwe Mattern

    Eine schwierige deutsche Komödie

    ISBN 978-3-943322-149

    Seiten: 288

    Softcover

    Preis: 12,80 €