top of page

Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Gartenbuchpreis, Antje!


Soeben erfahren wir, dass Du (bzw. wir) mit „Geschichten aus Floras Reich Band II“ den Deutschen Gartenbuchpreis gewonnen hast, 3. Gewinner in der Kategorie Gartengeschichte. Herzlichen Glückwunsch! Kannst Du uns etwas zum Hintergrund des Preises sagen?


Ja, ähnlich wie bei den Filmen der Oscar ist der Deutsche Gartenbuchpreis bei den Gartenbüchern die höchste Auszeichnung, die es hierzulande zu gewinnen gibt. Eine hochkarätig besetzte Jury macht sich jedes Jahr aufs Neue die Mühe, aus der riesigen Flut von neuen Gartenbüchern die Besten der Besten auszuwählen. In diesem Jahr wurde ich bereits zum vierten Mal mit einem Gartenbuchpreis ausgezeichnet, was mich natürlich ganz besonders freut. Und die Zusammenarbeit mit Euch hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht! Das wunderbare Design von Susanne Rettich und die Aufmachung des Buches machen "Floras Reich" zum perfekten Geschenk.

 

Auch der erste Band „Geschichten aus Floras Reich“ wurde ja schon prämiert. Was macht das Konzept der Reihe aus, was ist so besonders?




Ich betrachte diese kleinen Bändchen mit Geschichten über Pflanzen, Gärten und besondere Gartenmenschen als eine Art „Blütenlese“: Ich komme viel herum, lese und recherchiere viel und wähle für meine Leserinnen die schönsten Geschichten aus, die sich im Reich des Gartens erzählen lassen. Dabei sind diese kurzen Geschichten vergnüglich zu lesen – wie eine Art „botanische Praline“ auf dem Kopfkissen... Und man muss kein Gartenfreund sein, um daran Freude zu haben. Wer Freude am Schönen hat, wird auch viel Freude mit den beiden Bändchen „Geschichten aus Floras Reich haben“. Auch das wunderbare Design von Susanne Rettich und die hübsche Aufmachung des Buches machen "Floras Reich" übrigens zum perfekten Geschenk für Gartenfreunde.

 

Was sind denn Deine liebsten Geschichten aus dem aktuellen Band?

Oh, das ist schwer zu sagen – eigentlich hänge ich an jeder einzelnen Geschichte – egal, ob ich dem Sonnenkönig auf seinem Rundgang durch den Garten begleite oder gemeinsam mit dem Leser herausfinde, welche Blume auf dem Umhang der Venus zu sehen ist. Und es gibt noch so viele schöne andere Geschichten zu erzählen – da halte ich es mit der Schriftstellerin Pearl S. Buck: „Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen“.







56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page